0

Lesefrüchtchen #10

Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie dagewesen du bist.

Hat das flüchtige Aufflackern von Bedeutung, das die Kunst beschert, in Anbetracht der Nichtigkeit unseres täglichen Kampfes überhaupt einen Wert?

Aus Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green

rezension-das-schicksal-ist-ein-mieser-verrat-L-Ey21li

0

Lesefrüchtchen #7

Was habe ich schließlich zu verlieren? Einen feigen Mann? Und zu gewinnen? Das Vergnügen, in deinen Armen einzuschalfen. […] Alles oder nichts.

Ich habe mich verliebt, wie man sich eine Krankheit einfängt. Ohne es zu wollen, ohne daran zu glauben, gegen meinen Willen und ihne die Kraft, mich dagegen zu wehren, und dann…[…] Und dann habe ich sie verloren. Auf die gleiche Weise.

Das Glück war dagewesen, und ich habe es vorbeiziehen lassen, um mir das Dasein nicht zu erschweren.

Aus Ich habe sie geliebt von Anna Gavalda

0

Lesefrüchtchen #6

Ich meine, es ist nicht so wie in den Filmen, wo die Mädchen auf irgendwelche Arschlöcher stehen. So ist es nicht. Sie wollen jemanden, der den Dingen einen Sinn verleiht.

Die Art von Schönheit, die sich selbst nicht so wichtig nimmt.

Wir akzeptieren das, was wir zu verdienen glauben.

aus Das also ist mein Leben von Stephen Chbosky

115 Love & Romance Wallpapers